Tag des offenen Denkmals

11.09.2022


Bendorf · Romantischer Rhein


Am 11. September 2022 öffnen tausende Denkmale in ganz Deutschland ihre Türen für den jährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals. Das diesjährige Motto lautet „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ und gibt uns viel Raum für Aktionen und Ideen.

Der Kulturpark Sayn und die Stadt Bendorf planen aktuell ein spannendes Rahmenprogramm.
Gerne halten wir Sie auf dem aktuellen Planungsstand. Weiterführeunde Infos erhalten Sie außerdem auf den Internetseiten der Teilnehmer.

(Letzte Änderung: Mai 2022)


Industriedenkmal Sayner Hütte

Der Freundeskreis Sayner Hütte e.V. lädt ein zum Hüttenfest auf die Sayner Hütte.
Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.


Abtei Sayn

Die Abteikirche beginnt den Tag des offenen Denkmals bereits um 09.45 Uhr mit einem Gottesdienst und bleibt danach geöffnet.
Ab 13.00 Uhr wird der Freundeskreis Abtei Sayn stündliche Führungen durch die Abtei anbieten, die sich auf das Motto des Tages "KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz" beziehen.
So wird auf die verschiedenen Untersuchungen im Rahmen der Restaurierungsmaßnahmen eingegangen, z.B. die Dendrochronologie zur Altersbestimmung bei aufgefundenen Baugerüsthölzern und die Restaurierung des Simonsschrein.
Die unterschiedlichen Alternativen bei der Restaurierung von Außenmalereien können anhand der Malerei der Nordfassade der Kirche und des Kreuzganges aufgezeigt werden.
Den Besucher erwartet ein spannendes Erlebnis beim Gang durch 8 Jahrhunderte Abteikirche Sayn.

Hein's Mühle

Von den ehemals 20 Mühlen, die in Bendorf und Umgebung ihr Mahlwerk verrichteten, ist die Hein's Mühle als einzige voll funktionsfähig erhalten.
Für Familien und Kinder kann hier ein Stück Geschichte erlebbar gemacht und über den Alltag vergangener Jahrhunderte berichtet werden.
Die Älteren schwelgen in Erinnerungen und Technikbegeisterte staunen über die ausgefeilte Technologie der Vergangenheit.


Das Mühlenmuseum ist am Tag des offenen Denkmals von 14 - 17 Uhr geöffnet.
Freundliche Gästeführer sind vor Ort und begleiten Sie durch über 500 Jahre Historie in Sayn.


Königlich preussisches Zollhaus

Das Preussische Nebenzollamt Klasse II wurde 1821 gebaut und als Nebenzollamt geöffnet. Das Gebäude diente diesem Zweck bis 1837 und ist ein stummer Zeuge der Neuordnung des Rheinlandes zu Beginn der preussischen Ära.

Das Zollhaus in der Mühlenstraße nimmt das erste mal am Tag des offenen Denkmals teil und öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit.
Vor Ort erhalten Sie interessante Informationen zum Zollhaus und zu der preussischen Zeit.


Concordiahütte

1838 stellten die Gebrüder Lossen den Antrag zum Bau der Concordiahütte und 1843 ging der erste Hochofen in Betrieb.
Vom großen Industriebetrieb ist heute lediglich die "Vorhütte" übrig. 1842 erbaut, war sie das erste Hochofengebäude der Hütte.

Heute findet man in dem charaktervollen Gebäude "Garten May". Jens May öffnet am Tag des offenen Denkmals seine Türen und freut sich auf Ihren Besuch.



Jakoby'sche Heil- und Pflegeanstalt

Die Jakoby'sche Heil- und Pflegeanstalt, gegründet vom Kaufmann Meier Jakoby, war eine Einrichtung insbesondere für jüdische "Nerven- und Gemüthskranke". Sie bestand von 1869 bis 1942 und endete
mit der Deportation und Ermordung der Bewohner und Pflegekräfte. Von 1951 bis 1997 unterhielten die Salesianer Don Boscos eine Schule mit Internat, dem "Knabenheim Kemperhof".
Die Gebäude wurden 1999 von der Josefs-Gesellschaft übernommen, die dort Wohnangebote für Menschen mit Behinderung geschaffen hat.

Am Tag des offenen Denkmals wird es um 14 Uhr eine Führung mit Herrn Shabow geben mit anschließendem kurzen Vortrag über die Geschichte der ehemaligen Jakoby'schen Anstalt.
Treffpunkt: 14 Uhr am Haupteingang.
Die ehemalige Jacoby'sche Anstalt ist am 11.09. lediglich im Rahmen der Führung zugänglich.



Römerturm am UNESCO Welterbe Limes

Auf dem Pulverberg in Bendorf-Sayn, wurde schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein einzigartiger Limes-Erlebnisraum geschaffen. Damals entstanden auch die denkmalgeschützte Rekonstruktion eines römischen Wachturms mit Wall und Palisaden aus dem Jahr 1912.

Der Römerturm ist am Tag des offenen Denkmals von 14 - 18 Uhr geöffnet. Wanderführer Werner Langhals ist als Ansprechpartner vor Ort und steht für alle Fragen zur Verfügung. Wer möchte, kann sich nach dem Erklimmen des Turms mit einem Glas Wein belohnen.




Der Tag des offenen Denkmals® 2022 - YouTube


Info

Tourist-Information
In der Sayner Hütte 4
Besucherzentrum Sayner Hütte
56170 Bendorf

Web: http://bendorf.de
E-Mail: touristinfo.sayn@bendorf.de
Tel.: (0049) 2622 703 105
Fax: (0049) 2622 703 180