22.06.2022

Winzer für ein Jahr

In der Pfalz den Weinbau in Theorie und Praxis erleben

Vom Rebstock über die Ernte bis zum fertigen Wein sind viele Arbeitsschritte notwendig. Welche das sind, worauf es dabei ankommt und wie der Alltag eines Winzers im Jahreslauf aussieht, das können Interessierte nicht nur in der Theorie erfahren. Die Kultur- und Weinbotschafter der Pfalz bieten dafür ein besonderes Programm: Es heißt „Winzer für ein Jahr“ und umfasst fünf Aktionstage, an denen sich die 5-8 Teilnehmer im Weinberg und im Keller treffen. 

Vom Schnitt bis zur Verkostung

Das Programm beginnt in den kalten Monaten mit dem Anbinden der Reben und ihrem Schnitt. Im Frühling stehen dann die Bodenbearbeitung und das Thema Pflanzenschutz auf dem Programm, bevor die Hobby-Winzer im Sommer erfahren, dass Trauben entfernt und Erträge reduziert werden müssen, um die Qualität der Weine zu verbessern. Im Keller lernen sie mehr über die Mostbehandlung sowie die alkoholische Gärung und kreieren sogar eine eigene Cuvée. 

Zu Hause den eigenen Wein machen

Im Herbst steht die gemeinsame Lese an. Die Profis erklären dann auch genau die Abläufe im Kelterhaus. Im Winter feiern die Teilnehmer schließlich gemeinsam das erfolgreiche Weinjahr. Dabei vergleichen sie die Tropfen, die sie zu Hause selbst gemacht haben, mit denen der Winzer, die vom selben Most stammen. 

Das interessante Programm, das Liebhabern des Weins und der Pfalz ganz neue Einblicke eröffnet, wird von den Kultur- und Weinbotschaftern der Pfalz koordiniert und ist für Personen ab 18 Jahren wieder für 2023 buchbar. 

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/pfalz und 

Vom Rebstock über die Ernte bis zum fertigen Wein sind viele Arbeitsschritte notwendig. Welche das sind, worauf es dabei ankommt und wie der Alltag eines Winzers im Jahreslauf aussieht, das können Interessierte nicht nur in der Theorie erfahren. Die Kultur- und Weinbotschafter der Pfalz bieten dafür ein besonderes Programm: Es heißt „Winzer für ein Jahr“ und umfasst fünf Aktionstage, an denen sich die 5-8 Teilnehmer im Weinberg und im Keller treffen. 

Vom Schnitt bis zur Verkostung

Das Programm beginnt in den kalten Monaten mit dem Anbinden der Reben und ihrem Schnitt. Im Frühling stehen dann die Bodenbearbeitung und das Thema Pflanzenschutz auf dem Programm, bevor die Hobby-Winzer im Sommer erfahren, dass Trauben entfernt und Erträge reduziert werden müssen, um die Qualität der Weine zu verbessern. Im Keller lernen sie mehr über die Mostbehandlung sowie die alkoholische Gärung und kreieren sogar eine eigene Cuvée. 

Zu Hause den eigenen Wein machen

Im Herbst steht die gemeinsame Lese an. Die Profis erklären dann auch genau die Abläufe im Kelterhaus. Im Winter feiern die Teilnehmer schließlich gemeinsam das erfolgreiche Weinjahr. Dabei vergleichen sie die Tropfen, die sie zu Hause selbst gemacht haben, mit denen der Winzer, die vom selben Most stammen. 

Das interessante Programm, das Liebhabern des Weins und der Pfalz ganz neue Einblicke eröffnet, wird von den Kultur- und Weinbotschaftern der Pfalz koordiniert und ist für Personen ab 18 Jahren wieder für 2023 buchbar. 

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/pfalz und www.kultur-und-weinbotschafter.de/pfalz/aktionen

 

 


https://bilder.rlp-tourismus.com/app.html#/view/d3013450-f0ae-11ec-b794-83b17458e718

https://bilder.rlp-tourismus.com/app.html#/view/ed256fa0-1898-11e9-a6ad-1fdd87cc75f4