26.02.2021

Nahe: 50 Jahre Weinanbaugebiet Nahe

Mit der Novellierung des Weingesetztes 1971 wurde der Nahewein selbstständig


Das Naheland steht in diesem Jahr im Zeichen eines ganz besonderen Jubiläums: 2021 feiert das Weinanbaugebiet Nahe seine 50-jährige Selbstständigkeit. Wein mit der Herkunftsbezeichnung ‚Nahe‘, den gibt es bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts. Jedoch erst mit der Novellierung des Weingesetzes vom 14. Juli 1971 kam für das Naheland und seine Winzer eine grundlegende Änderung: Das Weingesetz brachte die Selbstständigkeit für das Weinanbaugebiet Nahe. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Weine des Nahelandes unter anderem als Rheinweine vermarktet. Mit der Reform ist es seither möglich, den Wein der Nahe auch als solchen offiziell zu bezeichnen.

Für viele Winzer ein Grund zum Feiern: Sie bieten Weinpakete an, die schon jetzt online bestellt und mit viel Glück im Sommer auch persönlich abgeholt werden können. Auch Weinproben, Weinwanderungen, Planwagenfahrten durch den Weinberg oder Urlaub beim Nahewinzer sind dann hoffentlich wieder möglich.

Auch die „Naheweinstraße“ feiert natürlich ihr 50-jähriges Jubiläum. Sie verbindet 35 Weinbaugemeinden auf einem 130 Kilometer langen Rundkurs zwischen Bingen am Rhein und Martinstein miteinander. Idyllische Winzerhöfe, Weindörfer mit historischem Charme und dazu natürlich die ganze Vielfalt des Naheweins: Das Weinland Nahe hat einiges zu bieten – von purem Genuss bis hin zum spannenden Erlebnis. Wann gibt es einen besseren Zeitpunkt, Nahewein kennenzulernen, als im Jubiläumsjahr?

Wie genau die 50-jährige Selbstständigkeit in diesem Jahr gefeiert werden kann, ist bei der unvorhersehbaren Situation natürlich noch nicht klar, doch es wird auf jeden Fall kleinere und mit etwas Glück auch größere Aktionen geben. Und auch von zuhause aus lassen sich die 180 verschiedenen Bodenvarianten, die herausragende Qualität und der unvergleichliche Geschmack des Naheweins erleben.

Schauen Sie vorbei auf www.naheland.net und www.weinland-nahe.de.

Dies ist eine Pressemeldung der Naheland-Touristik GmbH.

Kontakt

Christina Ihrlich

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
ihrlich@rlp-tourismus.de

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Weitere Informationen

Naheland-Touristik GmbH

Bahnhofstrasse 37

55606 Kirn

Tel.: +49 6752 137610

Fax.: +49067521376-20

info@naheland.net

www.naheland.net

Kategorien: ITB 2021, Nahe, Wein,