07.09.2022

Vom Leben der Legionssoldaten

Auf Entdeckungstour in der Römerwelt Rheinbrohl


(rpt) Das Leben als einfacher Legionssoldat war kein Zuckerschlecken. In einer nachgebauten Mannschaftsstube mit Betten, Feuerstelle und Kleiderkammer können sich Besucher selbst ein Bild von der Einrichtung und der damaligen Atmosphäre in der Unterkunft machen. Das sogenannte „Contubernium“ ist Teil der Römerwelt Rheinbrohl am Romantischen Rhein. Auch eine Werkstatt, ein Kräutergarten und römische Backöfen sind auf dem Außengelände zu finden. 

Palisaden, Wachtürme und Kastelle am Rhein

Nahe Rheinbrohl nahm der Obergermanisch-Raetische Limes, der seit 2005 zum UNESCO-Welterbe gehört, seinen nördlichen Anfang. Der Limes mit seinen Palisaden, Gräben, Kastellen und Wachtürmen ist das längste Bodendenkmal nach der Chinesischen Mauer und stellte die Grenze zwischen dem mächtigen Römischen Reich und den germanischen Stammesverbänden dar. Vom Beginn des 2. Jahrhunderts bis zur Mitte des 3. Jahrhunderts nach Christus verlief er auf einer Länge von rund 550 Kilometern durch die heutigen Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. 

Einmal ein schweres Kettenhemd tragen

In Rheinbrohl, wo der Limes mit dem Wachturm 1/1 begann, veranschaulicht heute die Römerwelt das Leben am einstigen Grenzwall. Neben dem Außengelände gibt es ein Museum, in dem Besucher vieles selbst ausprobieren können, beispielsweise das Gewicht eines Kettenhemdes am eigenen Leib zu spüren. Unter dem Motto „Sehen – Verstehen – Erleben“ erzählen multimediale Darstellungen und interaktive Stationen in drei verschiedenen Themenbereichen vom Alltag der stationierten Truppen am Limes und im Kastell. Darüber hinaus bietet die Römerwelt Besuchern interessante Führungen, themenbezogene Workshops und Veranstaltungen an, wie den großen Backhaustag am 9. Oktober 2022. 

Das Museum ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Besuch sechs Euro, Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/romantischer-rhein und www.rlp-tourismus.com/de/infosystem/infosystem/Erlebnismuseum-RoemerWelt_Rheinbrohl/infosystem.html

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH

An der Königsbach 8

56075 Koblenz

Tel.: +49 261 97384720

Fax.: +49 0261 973847-14

info@romantischer-rhein.de

www.romantischer-rhein.de

Kategorien: Pressedienst, Freizeittipp, Romantischer Rhein ,

Ähnliche Meldungen

Ausflug in die Alltagsgeschichte des Westerwalds

07.09.2022 Bäuerliches Leben im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg

Museumsdörfer bieten Zeitreise durch 500 Jahre Geschichte

07.09.2022 Das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim zeigt mehr als 40 Bauwerke

Römerwelt aus Holz und Erde

07.09.2022 Auf Zeitreise im nachgebauten Limeskastell Pohl