13.07.2022

Reisen wie die Könige

Diez, Nassau und Bad Ems: Mit dem Zug durchs Lahntal


(rpt) Als die Lahntalbahn 1863 zwischen Oberlahnstein und Bad Ems eröffnet wurde, war das eine gute Nachricht für viele. Nun konnten die zahlreichen Kurgäste auf komfortable Art und Weise vom Rhein ins Lahntal reisen. Die Kaiser und die Könige, die es sich hier gut gehen ließen, kamen mit ihrer Gefolgschaft und ihren Sonderzügen und genossen die Idylle fernab ihrer Hauptstädte.

Prachtbauten aus der goldenen Zeit der Kur

Wer heute mit dem Zug durchs Lahntal fährt, kann etwas vom Glanz der alten Zeiten erahnen und findet entlang der Bahnstrecke viele sehenswerte Stopps. Bad Ems mit seinen Prachtbauten ist noch heute eine Augenweide, erst im letzten Jahr bekam es als eines von mehreren europäischen Bädern den Titel UNESCO-Welterbe verliehen. Das Kurviertel entlang der Lahn hat nichts von seiner faszinierenden Schönheit verloren, das ehemalige Badeschloss ist heute ein mondänes Grand Hotel. Auf den Spuren der großen alten Zeiten kann man am Ufer entlangflanieren und sich dann vorstellen, wie es wohl damals war, als hier im geschützten Raum und privaten Umfeld hohe Politik gemacht wurde.

Burg Nassau thront auf dem Felsen

Bad Ems ist nicht das einzig interessante Ziel, das man mit der Lahntalbahn ansteuern kann. Ein paar Kilometer östlich von Bad Ems liegt das Städtchen Nassau. Weithin sichtbar thront die gleichnamige Burg auf einem Kegelfels hoch über dem Ort. Eine neu eingerichtete Dauerausstellung im Bergfried erzählt die Geschichte der einstigen Wehranlage und ihrer Erbauer. Von einer Aussichtsplattform hat man einen prächtigen Blick ins Lahntal. Wer dann noch in die Tiefe gehen will, kann einen Blick ins dunkle, fensterlose Verlies der Burg Nassau werfen, das nun erstmals für Besucher geöffnet ist.

Eine Augenweide ist auch das Grafenschloss in Diez. Kurz vor Limburg an der Lahn sieht man aus dem Zugfenster seine Türmchen und Zinnen. Diez war einst die Residenz der Oranier, sie hinterließen dort eine Vielzahl sehenswerter Bauten und Plätze. Das Grafenschloss ist heute Sitz einer der schönsten Jugendherbergen in Deutschland. Die historische Sammlung im angrenzenden Museum gibt einen guten Überblick über die Geschichte der Region.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/lahntal

Weitere Tipps für Ausflugsziele, die mit Bus und Bahn in Rheinland-Pfalz gut zu erreichen sind, gibt es im Tourenplaner Rheinland-Pfalz unter www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/liste/mit-bus-und-bahn-zu-den-highlights-von-rheinland-pfalz/243047786  
 

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Lahntal Tourismus Verband e. V.

Brückenstraße 2

35576 Wetzlar

Tel.: +49 6441 309980

info@daslahntal.de

www.lahntalliebe.de

Kategorien: Pressedienst, Freizeittipp, Lahntal, Kultur,

Ähnliche Meldungen

Bahn frei für die Mosel

13.07.2022 Zugreise von Kobern-Gondorf über Cochem nach Ediger-Eller

Den Rhein in einem Zug genießen

13.07.2022 Eine Bahnfahrt mit Ausflügen entlang der Ufer sorgt für Faszination

Barfuß durchs Naheland

13.07.2022 Eine beschauliche Bahnreise von Bad Kreuznach bis Bad Sobernheim