17.03.2021

Wilde Narzissen im Hunsrück

Im Hochwald und Ruwertal hat eine botanische Rarität überlebt


(rpt) Einst bedeckten große gelbe Teppiche die Landschaft im Hunsrück. Jedes Frühjahr streckten tausende von wilden Narzissen ihr Köpfchen in den Himmel. Versteckt im Hochwald und im Bereich des oberen Ruwertals zwischen Schillingen und Hentern sind diese natürlichen Frühlingsboten noch heute zu bewundern. Sie werden dort besonders geschützt und können so ungestört auf den Wiesen und im lichten Laubwald gedeihen. Ein Paradies für Blumen und Naturliebhaber, nur noch an wenigen anderen Standorten in Deutschland kann man etwas Ähnliches erleben.

Renaturierung der Ruwer

Dank der Renaturierungsmaßnahmen im Rahmen des Gewässerprojekts Ruwer sind diese wilden Narzissenbestände nun langfristig geschützt. Nähere Auskunft gibt die Touristinformation Kell am See (Telefon 06589/1044, E-Mail: info@hochwald-ferienland.de). Normalerweise findet jährlich in der Freizeitanlage von Schillingen das „Rheinland-Pfälzische Narzissenfest“ statt. Zahlreiche Naturschutzverbände und die Forstverwaltung nahmen daran teil und informieren über die ökologischen Besonderheiten rund um die Narzissenblüte. Die Veranstaltung muss 2021 aufgrund der Corona-Krise entfallen.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/hunsrueck

 

Kontakt

Christina Ihrlich

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
ihrlich@rlp-tourismus.de

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH

Gebäude 663

55483 Hahn-Flughafen

Tel.: +49 6543 507700

Fax.: +49065435077-09

info@hunsruecktouristik.de

www.hunsruecktouristik.de

Kategorien: Pressedienst, Hunsrück,

Ähnliche Meldungen

Kunterbunte Flügelpracht

17.03.2021 Schätze der Natur im Irsental in der Südeifel

Blühende Birnbäume

17.03.2021 Einfach dufte: Genusswandern hoch über dem Ahrtal

Die Kirschen am Rhein

17.03.2021 Im Frühjahr blüht im Flusstal eine Vielzahl duftender Obstbäume