28.04.2021

Wildromantische Wanderung

Zwischen Hunsrück, Rhein und Mosel liegt die Ehrbachklamm


(rpt) Zwischen den Hügeln schieben sich kleine Flüsse hindurch, beschauliche Bachläufe, die der Landschaft ein unverwechselbares Gesicht geben. Einer dieser Nebenflüsse, deren Quelle im Hunsrück liegt, ist der Ehrbach. 20 Kilometer ist er lang, er entspringt in der Nähe von Boppard am Rhein und mündet in Brodenbach in die Mosel.

Mühlen am Wegesrand

In seinem Mittelteil formt er eine wildromantische Schlucht, die Ehrbachklamm. Eine kleine beschauliche Oase der Natur mit Wasserkaskaden, Felsformationen und alten Bäumen, die ihre Kronen ausbreiten. Wanderer können diese Landschaft auf der 15 Kilometer langen „Traumschleife Ehrbachklamm“ erleben. Die Rundtour verbindet die Schlucht mit den aussichtsreichen Hunsrückhöhen, unterwegs tauchen immer wieder alte Mühlen auf.

Malerische Burgruinen

Alleine zehn dieser Wassermühlen gibt es im Ehrbachtal, sie zeugen von der einst großen wirtschaftlichen Bedeutung der Region. An die Vergangenheit erinnern auch die drei Burgruinen, denen man im Ehrbachtal begegnet: Schloss Schöneck, die Rauschenburg und die Ehrenburg. Aufgrund der Straßensperrung der L 206 können Streckenwanderungen im Ehrbachtal derzeit nur eingeschränkt geplant werden, die „Traumschleife Ehrbachklamm“ jedoch ist davon nicht betroffen. Start und Ziel ist der Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/hunsrueck , www.rlp-tourismus.de/romantischer-rhein sowie unter https://www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/wanderung/traumschleife-ehrbachklamm-schoeneckschleife/6138802/

Bitte beachten Sie, dass für die Nutzung von Wanderwegen und den Aufenthalt in der Natur die aktuellen Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen unbedingt einzuhalten sind.

 

Kontakt

Christina Ihrlich

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
ihrlich@rlp-tourismus.de

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH

Gebäude 663

55483 Hahn-Flughafen

Tel.: +49 6543 507700

Fax.: +49065435077-09

info@hunsruecktouristik.de

www.hunsruecktouristik.de

Romantischer Rhein Tourismus GmbH

An der Königsbach 8

56075 Koblenz

Tel.: +49 261 97384720

Fax.: +49 0261 973847-14

info@romantischer-rhein.de

www.romantischer-rhein.de

Kategorien: Pressedienst, Romantischer Rhein , Hunsrück, Wandern, Natur,

Ähnliche Meldungen

Der Weg durch die Felsspalten

28.04.2021 Die Teufelsschlucht im Naturpark Südeifel ist ein spektakuläres Wanderziel

Alpine Herausforderung

28.04.2021 Die Ruppertsklamm bei Lahnstein ist eine landschaftliche Überraschung

Böser Streich

28.04.2021 Wie die Hexenklamm in der Westpfalz zu ihrem Namen kam

Wie im Urwald

28.04.2021 Die Wolfsschlucht am „Höhlen- und Schluchtensteig Kell“

Hinweis zur Corona-Pandemie für Medienvertreter

12.05.2021 Hinweis der Pressestelle der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zu den Pressediensten während der Covid-19-Pandemie