11.05.2022

Unterwegs auf Druidenpfaden

Wanderung durch den Westerwald und zum Basaltkegel aus erstarrter Lava


Umgeben von Bäumen ragt ein mystischer Felskegel auf. Er ist 20 Meter hoch, aus erstarrter Lava entstanden und Millionen von Jahren alt. Ein besonderer Ort, um den sich Sagen und Mythen von gallischen Druiden und keltischen Stammesfürsten ranken. Druidenstein lautet deshalb auch der Name des Basaltkegels, eines Naturdenkmals, das bei Herkersdorf im Westerwald zu finden ist. 

Vom Naturdenkmal zum Aussichtsturm

Die herausragende geologische Sehenswürdigkeit gab dem knapp 16 Kilometer langen Druidenstein-Rundwanderweg seinen Namen – und er gehört auch zu seinen Höhepunkten. Ein weiterer ist der Ottoturm, ein knapp 19 Meter hoher Aussichtsturm, der auf dem 400 Meter hohen Kahlberg thront. Wer seine 102 Stufen erklommen hat, wird mit einem großartigen Blick ins Siegtal und über den Westerwald belohnt. Die Aussicht gilt offiziell als GeoBlick im Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus und Besucher können sich auf Tafeln über Orte und Sehenswürdigkeiten informieren. 

Auf der Liege die Aussicht genießen

Insgesamt sind ab dem Start am Bahnhof im Ort Kirchen im Siegtal rund 400 Höhenmeter zu bewältigen. Der 517 Meter hohe Gipfel des Windhahns ist der höchste Punkt auf der Tour. Man sollte etwa viereinhalb Stunden Gehzeit für die 16 Kilometer lange Runde einplanen – und unterwegs unbedingt die schönen Aussichten genießen. Bei Offhausen stehen fürs große Landschaftskino extra Holzbänke und -liegen bereit. 

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/westerwald 

Details zu Wanderungen und Ausflugszielen unter www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/wanderung/kirchen-sieg-druidenstein-rundwanderweg-auf-druidenpfaden/45101804/, www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/fernwanderweg/druidensteig-mit-rund-85-km-die-laengste-geo-route-deutschlands/51785938/ und www.rlp-tourismus.com/de/infosystem/infosystem/Aussichtspunkt-Ottoturm_Kirchen/infosystem.html

 

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service

Kirchstr. 48a

56410 Montabaur

Tel.: +49 2602 30010

Fax.: +4902602947325

mail@westerwald.info

www.westerwald.info

Kategorien: Pressedienst, Westerwald, Wandern, Natur,

Ähnliche Meldungen

Auf den Spuren explosiver Zeiten

11.05.2022 Gesteinswelten erleben auf dem Vulkanwanderweg in der Eifel

Wandern durch bizarre Buntsandsteinwelten

11.05.2022 Auf dem Napoleon-Steig durchs Dahner Felsenland in der Pfalz

Spaziergang zur Steilkante

11.05.2022 Touren für jeden Geschmack führen zum Rotenfels an der Nahe

Zu Felsschluchten und Fernblicken

11.05.2022 Die Hunolsteiner Klammtour im Hunsrück lockt mit spektakulärer Landschaft