10.11.2021

Spießbraten – Kultgericht in Idar-Oberstein

Karl Becker brachte das Churrasco-Rezept in seine Heimat


(rpt) Der Spießbraten gehört zu Idar-Oberstein an der Nahe wie die Printen zu Aachen oder der Lebkuchen zu Nürnberg. Karl Becker, ein Sohn der Stadt, brachte den Spießbraten hierher. Sein Vater hatte 1860 einen Edelsteinhandel gegründet. Doch die Achatvorkommen in Idar-Oberstein gingen immer mehr zurück, sodass viele Idar-Obersteiner ihre Heimat verließen. 

Auch Karl war einer der Auswanderer, die im Süden Brasiliens Fuß fassten. Die begehrten Edelsteine, vornehmlich Achate, waren dort leicht in Bächen und Flüssen zu finden. Karl Becker hatte bei seiner Heimkehr nicht nur Achate im Gepäck, sondern auch das Rezept für den Churrasco, ein Rindfleischgericht der Gauchos, das am Spieß über offenem Feuer zubereitet wird.

Die Fleischstücke müssen groß sein und dürfen 500 Gramm wiegen

In Idar-Oberstein fand diese Art der Fleischzubereitung großen Anklang. So groß, dass die Stadt noch heute jedes Jahr im Sommer fünf Tage lang ihr Spießbratenfest mit vielen Live-Acts feiert - es gilt als größtes Volksfest an der Nahe. Bei der Zubereitung des Spießbraten gab es mit der Zeit allerdings einige Abänderungen. Statt das Fleisch wie beim Churrasco nur in Salz zu marinieren, das vor dem Grillen abgeklopft wird, kamen als Zutaten Pfeffer, Knoblauch und Zwiebeln dazu. Außerdem wird das Fleisch immer über Buchenholz gegart. Wichtig an der Nahe: Die Fleischstücke müssen ordentlich groß sein und dürfen bis zu 500 Gramm wiegen.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/nahe

 

Kontakt

Christina Ihrlich

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
ihrlich@rlp-tourismus.de

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Weitere Informationen

Naheland-Touristik GmbH

Bahnhofstrasse 37

55606 Kirn

Tel.: +49 6752 137610

Fax.: +49067521376-20

info@naheland.net

www.naheland.net

Kategorien: Pressedienst, Nahe, Kulinarik,

Ähnliche Meldungen

Döppekooche – die Leibspeise der Eifler

10.11.2021 Traditioneller Topfkuchen als Festessen am St. Martinstag - auch zum Nachkochen

Gefillte Klees – Leckerbissen aus dem Hunsrück

10.11.2021 Traditionelle Kartoffelspezialität für den großen Hunger mit Hackfleisch-, Leberwurst- oder Pilzfüllung

Saumagen – das Nationalgericht der Pfalz

10.11.2021 Die Leibspeise der „Pälzer“ hat Liebhaber auf der ganzen Welt