15.06.2022

Schwimmen im Trichter des Vulkans

Vier Maare in der Vulkaneifel laden zum Baden ein


Einst tobten in der Vulkaneifel wilde Naturgewalten: Vulkane spukten Lava und Asche aus. Die Erde bebte unter gewaltigen Explosionen, wenn heißes Magma unterirdisch auf Wasser traf und blitzartig verdampfte. Vor Tausenden von Jahren wurden so riesige Löcher in die Erde der Vulkaneifel gesprengt. Im Laufe der Jahrhunderte füllten sich einige dieser Trichter mit Wasser und sind heute als Maare weltberühmt.

Obwohl viele als Naturschutzgebiete ausgewiesen sind, ist es in der Vulkaneifel möglich, in einigen der Maare zu baden. Im tiefblauen Wasser mitten in einem Vulkantrichter zu schwimmen, ist ein besonderes Erlebnis - obwohl oder gerade weil man weiß, dass der Vulkanismus in der Eifel schlummert.

Glasklares Wasser und tiefer Blick in den Vulkan 

In vier Maaren der Vulkaneifel ist das Schwimmen erlaubt. Eines davon ist das Naturfreibad Schalkenmehrener Maar. Vom einst gewaltigen Doppelmaar ist heute nur noch der westliche Teil mit Wasser gefüllt und lädt zum Baden ein. Nur wenige Kilometer entfernt liegt im dichten Buchenwald das Gemündener Maar versteckt. Am kleinsten der drei Dauner Maare können sich die Besucher auf den Liegewiesen sonnen, Boot fahren, mit den Kindern im Nichtschwimmerbecken spielen und sich am Kiosk ein Eis gönnen. Wer mutig ist, wagt einen Sprung vom 7,50 Meter hohen Sprungturm.

So tief wie kein anderer der Eifelseen ist das Pulvermaar bei Gillenfeld. In dem stellenweise bis zu 74 Meter tiefen Gewässer ist das Schwimmen von Mai bis Oktober erlaubt. Das Wasser ist so klar, dass man mit Schnorchel und Taucherbrille tief in den Vulkan blicken kann. Das Meerfelder Maar mit einem weiß blühenden Seerosenteppich und dem streng naturgeschützten Ufer voller Schilf und Salweiden ist für seltene Wasservögel ein beliebter Rückzugsort. In ausgewiesenen Bereichen ist das Baden, Bootfahren und Angeln am Nordufer von Mai bis September erlaubt.

Weitere Infos gibt es online unter rlp-tourismus.de/eifel sowie https://www.rlp-tourismus.com/de/infosystem/infosystem/Maare-allgemein_Daun/infosystem.html 

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel.: +49 6551 96560

Fax.: +49065519656-96

info@eifel.info

eifel.info

Kategorien: Pressedienst, Eifel, Natur,

Ähnliche Meldungen

Sommerfeeling mit dem Stand-up-Paddel

15.06.2022 Fitness und Wasserspaß auf Mosel und Saar

Rudern und Stand-up-Paddeln

15.06.2022 Wassersport auf der Westerwälder Seenplatte

Mit dem Kanu durchs Lahntal

15.06.2022 Erlebnis auf einem der freundlichsten Flüsse fürs Wasserwandern