23.03.2022

Römische Spuren am Rhein

Wandern auf dem Rheinsteig von Bad Hönningen nach Leutesdorf


Der Rheinsteig führt rechtsrheinisch von Wiesbaden nach Bonn. Sein Motto „Wandern auf hohem Niveau“ wird dem Weg in zweierlei Hinsicht gerecht: Der Rheinsteig wurde nach den Kriterien moderner Prädikatswege geplant und mit dem Deutschen Wandersiegel zertifiziert. Zudem ist der Rheinsteig sportlich anspruchsvoll, da viele Steigungen und Höhenmeter überwunden werden müssen.

Auf der Etappe zwischen Bad Hönningen und Leutesdorf ist der Rheinsteig mit schönen Ausblicken besonders breit gefächert. Von den Felsen der Rheinbrohler und der Hammersteiner Lay geht es über schmale Pfade zu den sonnenverwöhnten Weinberghängen oberhalb von Leutesdorf. Schöne alte Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert verleihen dem Ort mit langer Weinbautradition den Reiz rheinischer Gemütlichkeit.

Limesturm Nr. 1 und Römerwelt am Caput Limitis

In Bad Hönningen führt der Rheinsteig direkt an der Römerwelt am Caput Limitis vorbei. Wer sich für die Zeit der Römer interessiert, sollte einen Besuch in dem Erlebnismuseum einplanen. In unmittelbarer Nähe zum Rhein steht der Limes-Wachturm Nr. 1 der 550 Kilometer langen römischen Grenzbefestigung zwischen Rhein und Donau. Der Obergermanisch-Raetische Limes ist das größte archäologische Geländedenkmal Mitteleuropas und gehört zum UNESCO-Welterbe. Domitian ließ den „Römerwall“ von 81 bis 96 errichten. Das Erlebnismuseum Römerwelt thematisiert die Zeit der Römer in einer interaktiven Ausstellung mit großem Innen- und Außenareal. Verschiedene Veranstaltungen wie die Römertage und Ferienaktionen machen die Römerwelt zu einem beliebten Ausflugsziel für die ganze Familie.

Von Bad Hönningen geht es abwechslungsreich über Feld und durch Wald weiter zur 198 Meter hohen Rheinbrohler Lay. Vom Aussichtspavillon sieht man weit ins Rheintal. Mitten durch einen Weinberg führt der Rheinsteig zur Ruine Hammerstein. Die Burgruine auf hohem Felskegel liegt zwar nicht direkt an der Strecke, aber der kurze Aufstieg wird mit einer eindrucksvollen  Aussicht belohnt. Ein besonders schöner Rastplatz ist die Weinbergschaukel oberhalb von Leutesdorf mit traumhaftem Blick auf den Ort und die Weinreben. Über den Streuobstwiesen-Lehrpfad und durch das Naturschutzgebiet Langenbergskopf gelangen die Wanderer über einen Felsenpfad zur Edmund-Hütte, von deren Terrasse man wieder einen tollen Ausblick auf den Rhein und den Kaltwassergeysir auf dem gegenüberliegenden Namedyer Werth bei Andernach hat. Über einen  terrassierten Steilhang geht es hinab nach Leutesdorf, dem Endpunkt der Etappe. 

Weitere Infos gibt es online unter www.rlp-tourismus.de/romantischer-rhein und www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/fernwanderweg/rheinsteig-05.-etappe-bad-hoenningen-leutesdorf-nord-sued-/2807776/

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH

An der Königsbach 8

56075 Koblenz

Tel.: +49 261 97384720

Fax.: +49 0261 973847-14

info@romantischer-rhein.de

www.romantischer-rhein.de

Kategorien: Pressedienst, Romantischer Rhein , Wandern, Kultur,

Ähnliche Meldungen

Römische Grenzgänge im Westerwald

23.03.2022 Rundweg im Limesdorf Hillscheid zu Wachturm und Kastell

Ausoniusweg im Hunsrück

23.03.2022 Wandern auf der Römerstraße von Bingen nach Trier

Antike Wege im Lahntal

23.03.2022 Wandern zum ältesten Römerturm-Nachbau in Bad Ems