18.01.2023

Glaubersalz und Bürstenmassage

Entspannung im Heilwasser der Bergquelle in der Vulkaneifel


Die Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich verspricht Erholung für Körper und Seele. Eine entspannte Auszeit in Therme und Sauna hilft dabei, die innere Balance wiederzufinden und Stress vorzubeugen. Es ist das einmalige Glaubersalzwasser der Bad Bertricher Bergquelle, das diese Therme so besonders macht. Seine heilenden Eigenschaften waren schon den Römern bekannt. Sie waren die ersten, die die Quelle einfassten und das warme Wasser nutzten. Benannt nach dem Apotheker und Chemiker Johann Rudolf Glauber, steigt es mit wohligen 32 Grad Celsius Naturwärme an die Oberfläche. Es ist die einzige Glaubersalzthermalquelle Deutschlands. 

Schätze aus der Tiefe der Erde

Aus 2,3 Kilometern Tiefe bringt das Wasser viele Schätze mit: Es ist mit vielen Mineralien angereichert, die seine wohltuende Wirkung ausmachen. Ein Bad im Glaubersalzwasser lindert entzündlich-rheumatische und degenerative Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule. Die Mineralien befreien die Atemwege und stimulieren die Bronchien. Auch die Haut profitiert vom Bad im Glaubersalzwasser: Ihre Zellen werden besser durchblutet  – eine wahre Wohltat.

Vulkan-Seifenschaum-Bürstung für sanfte Tiefenreinigung

In der Vulkaneifel Therme können Wellnessliebhaber aus einer großen Auswahl an Anwendungen wählen. Von der klassischen Massage über die Thai-Behandlung bis zu Hot Stone ist die Vielfalt groß. Originell ist die Vulkan-Seifenschaum-Bürstung: Exklusive Seife mit Zugabe von Vulkan-Natur-Fango wird zu einer cremigen Textur aufgeschäumt. Eine Waschung mit dieser hautpflegenden Seifensahne dient der sanften Tiefenreinigung. Die Bürstung lockert die Muskulatur und strafft das Gewebe.

Fünf Saunen verteilen sich auf einen behaglich gestalteten Innenbereich sowie eine großzügige Außenanlage und ermöglichen die Wahl zwischen Saunaerlebnissen von 50 bis 100 Grad Celsius. Jahreszeitlich angepasste Aufgüsse sorgen für angenehme Abwechslung. Die Düfte im Dampfbad mit einer Temperatur von 50 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 80 bis 100 Prozent vitalisieren Haut und Haar und wirken gleichzeitig befreiend für die Atemwege.

Die herrliche Umgebung macht den Aufenthalt in der Vulkaneifel Therme perfekt: Der kleine Kurort Bad Bertrich liegt etwas versteckt am Rande der Eifel im Üssbachtal. Hoch aufragende Hänge umschließen ihn wie ein kleines Nest.

Weitere Infos gibt es online unter www.rlp-tourismus.de/eifel sowie www.rlp-tourismus.com/Vulkaneifel-Therme-Bad-Bertrich

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel.: +49 6551 96560

Fax.: +4965519656-96

info@eifel.info

eifel.info

Kategorien: Pressedienst, Eifel, Wellness & Gesundheit,

Ähnliche Meldungen

Kaiserlich entspannen in Bad Ems

18.01.2023 Thermenlandschaft und Fluss-Sauna an der Lahn

Entspannung pur in der Südpfalztherme

18.01.2023 Wellness zwischen Weinbergen und Pfälzerwald

Eine Welt aus Wasser und Dampf

18.01.2023 Die Seele baumeln lassen in der Moseltherme

Crucenia Thermen und Bäderhaus

18.01.2023 Wohlige Entspannung im Mineralheilbad an der Nahe