09.06.2022

Das Bündnis der Königinnen

Bei den Nibelungen-Festspielen in Worms kämpfen Brünhild und Kriemhild Seite an Seite


Das ist etwas ganz Neues: Brünhild und Kriemhild, die beiden Kontrahentinnen aus der Nibelungen-Saga, machen gemeinsame Sache. Sie verbünden sich gegen die Männerwelt und zeigen so, was alles möglich ist, wenn Frau das Heft des Handelns selbst in die Hand nimmt. 
Im 20. Festspieljahr erwartet die Besucherinnen und Besucher der Nibelungenfestspiele in Worms also eine handfeste Überraschung. Nestroy-Preisträger Ferdinand Schmalz hat ein Stück inszeniert, das den bisherigen Verlauf auf den Kopf stellt. Es trägt den Titel „hildensaga. ein königinnendrama“ und macht aus den erbitterten Kontrahentinnen Schwestern im Geiste. Regie führt Roger Vontobel, gespielt wird vom 15. bis 31. Juli 2022.  

Der Domplatz als mystische Wasserwelt

Schauplatz des Mittelalter-Theaters ist der Platz vor dem Wormser Dom. Er wird Teil des Bühnenbilds, das von Palle Steen Christensen gestaltet wurde. Der Platz vor dem Dom gleicht diesmal einer monumentalen Wasserlandschaft, die sich mit variablen Stegen, Licht- und Videoeffekten permanent verändert: Mal führt sie über die ferne Wasserwelt von Island, mal wird sie zum opulenten Swimmingpool der Nibelungen. Schließlich wird aus ihr eine Zauberwelt, in der sich die Figuren verirren, ähnlich dem Sommernachtstraum bei Shakespeare.  

Mario Adorf grüßt die Festspiele

Zahlreiche namhafte Schauspielerinnen und Schauspieler von den großen Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sind der Einladung nach Worms gefolgt. Ein Beleg dafür, welch hohen Stellenwert die Festspiele zwischenzeitlich haben. 

Der 91-jährige Mario Adorf, der sich Worms besonders verbunden fühlt, wird überdies in einem besonderen Video-Einspieler zu sehen sein. Er gehörte zu den Urhebern der Nibelungen-Festspiele und war bei der Premiere 2002 mit auf der Bühne.

2022 dürfen wieder deutlich mehr Eintrittskarten verkauft werden als in den vergangenen Corona-Jahren. Auch das gastronomische Angebot und das kulturelle Rahmenprogramm bieten wieder die gewohnte Vielfalt. 

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/rheinhessen sowie unter www.rlp-tourismus.com/de/veranstaltung-1/event/20220715/Nibelungen-Festspiele-Worms_Worms1/event.html 

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Rheinhessen-Touristik GmbH

Kreuzhof 1 55268 Nieder-Olm

Tel.: + 49 6136 923980

Fax.: + 49 0 6136 92398-79

info@rheinhessen.info

www.rheinhessen.de

Kategorien: Pressedienst, Rheinhessen, Kultur,

Ähnliche Meldungen

Aschenputtel, Faust und Udo Jürgens

09.06.2022 Burgfestspiele in Mayen in der Eifel locken mit einem vielseitigen Programm

Winnetou im Naheland

09.06.2022 Im Edelsteinschleiferdorf Mörschied finden Karl-May-Festspiele statt

Klangwelle der Sympathie

09.06.2022 Im Ahrtal gibt es wieder ein großes Licht- und Laserspektakel

Leuchtende Loreley

09.06.2022 Rhein in Flammen lässt Mittelrheintal an vier Terminen im Sommer erstrahlen