14.07.2021

Auf nach Feuerland

Die Vulkanlandschaft der Eifel und ihre Trekkingcamps


(rpt) Schon die Namen haben einen vielversprechenden Klang: „Feuerland“, „Birkenrausch“ oder „Abgetaucht“ heißen die Trekkingplätze der Eifel, die rund um den Vulkanpfad und den Premiumwanderweg Schneifel-Pfad zu finden sind. Wildnisquartiere in den weiten Wäldern der Eifel, mit einer besonderen Erlebnisqualität für große und kleine Abenteurer.

Explosive Vergangenheit

Der Naturlagerplatz „Feuerland“ bei Stadtkyll ist das neueste Trekkingcamp, das die wilden Seiten der Eifel erschließt. Ein einsames Quartier inmitten einer Landschaft, die eine ausgesprochen explosive Vergangenheit hat. Gewaltige Eruptionen muss in der Vulkaneifel heute keiner mehr befürchten, und doch hat es etwas sehr Ursprüngliches, wenn man fernab der Campingplätze sein Zelt aufschlägt.

Zelten unterm Sternenhimmel

Wer ein Trekkingcamp bucht, lässt den Komfort bewusst hinter sich. Draußen gibt es nur eine hölzerne Plattform für maximal zwei Zelte, einen Holztisch und eine Komposttoilette. Der Rest ist Natur und ein unmittelbares Erlebnis unter dem Blätterdach der Bäume und dem nächtlichen Sternenhimmel. Morgens fühlt man den Tau auf dem Waldboden, hört das Zwitschern der Vögel, atmet den frischen Duft der Natur ein. 15 Trekkingcamps gibt es derzeit insgesamt in der Eifel. Sie werden online reserviert, die Übernachtung zum Preis von zehn Euro pro Zelt. Dabei ist es auch möglich, mehrtägige Touren zu buchen, unter anderem lassen sich so „Feuerland“, „Birkenrausch“ und „Abgetaucht“ zu einer Wildniswanderung verbinden.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/eifel  

 

Kontakt

Christina Ihrlich

Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
ihrlich@rlp-tourismus.de

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel.: +49 6551 96560

Fax.: +49065519656-96

info@eifel.info

eifel.info

Kategorien: Pressedienst, Eifel, Wandern,

Ähnliche Meldungen

Übernachten an der Schmidtburg

14.07.2021 Lückenloses Netz von Trekkingcamps auf dem Soonwaldsteig

Mitten in der Wildnis

14.07.2021 Die Trekkingcamps im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Nachts allein im Wald

14.07.2021 Natur erleben in den 15 Trekkingcamps des Pfälzerwaldes

Hinweis zur Corona-Pandemie für Medienvertreter

21.07.2021 Hinweis der Pressestelle der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zu den Pressediensten während der Covid-19-Pandemie