29.06.2022

Filmdorf an der Mosel

Das mittelalterliche Beilstein diente zahlreichen Kinoerfolgen als Kulisse


Verwinkelte Gassen, schmale Stiegen und Torbögen liegen zwischen den Fachwerkhäusern am Ufer der Mosel. Der Marktplatz aus dem 14. Jahrhundert, die historische Winzerschänke an der Klostertreppe und das Zehnthaus mit seinem eindrucksvollen Gewölbekeller zählen zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Beilstein. Rechts und links erheben sich Weinberge und über allem thront die Burgruine Metternich. Ein Anblick wie aus längst vergangenen Zeiten, deshalb trägt die 140-Einwohner-Gemeinde auch den Namen „Dornröschen der Mosel“. 

Dreharbeiten mit Heinz Rühmann 

In kaum einem anderen Dorf der Region hat sich das mittelalterliche Stadtbild so gut erhalten. Der gesamte Ortskern steht heute als Ensemble unter Denkmalschutz. Eine romantische Kulisse, die schon seit langem nicht nur Touristen, sondern auch Filmteams anzieht. So kam auch Heinz Rühmann 1936 für Dreharbeiten zu „Wenn wir alle Engel wären“ nach Beilstein. 

In den 1950er-Jahren war der Ort Schauplatz zahlreicher weiterer Heimatfilme, wie „Der fröhliche Weinberg“ mit Gustav Knuth, Paul Henckels, Camilla Spira und Willy Millowitsch. Szenen zu „Der Schinderhannes“ mit Curd Jürgens und Maria Schell in den Hauptrollen wurden hier gedreht und in „Der wahre Jakob“ ist Willy Millowitsch auf der Treppe zu sehen, die zum Klosterberg hinaufführt.

Komparse als Stadtführer

Jahrzehnte später suchte der britische Fernsehsender BBC nach einem typisch deutschen Dorf aus dem frühen 19. Jahrhundert – und wurde in Beilstein fündig. Das Team drehte dann 1998 über eine Woche lang vor Ort für die TV-Serie „Vanity Fair“. Einer der rund 30 Beilsteiner, die damals als Komparsen am Film beteiligt waren, ist Rainer Vitz. Heute führt er interessierte Besucher durch die Stadt. Bei seiner Tour „700 Jahre Beilstein“ erzählt er viele unterhaltsame Anekdoten rund um die Filmgeschichte des Orts. 

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/mosel und www.rlp-tourismus.com/de/infosystem/infosystem/Historische-Stadtfuehrung-durch-Beilstein_Beilst/infosystem.html

Kontakt

Jennifer Hauschild

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-16
hauschild@rlp-tourismus.de

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-51
moelich@rlp-tourismus.de

Anja Poprawka

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-17
poprawka@rlp-tourismus.de

Ute Maas

Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 0 261-91520-45
maas@rlp-tourismus.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (in Elternzeit)

Weitere Informationen

Mosellandtouristik GmbH

Kordelweg 1

54470 Bernkastel-Kues

Tel.: +49 6531 97330

Fax.: +49065319733-33

info@mosellandtouristik.de

www.visitmosel.de

Kategorien: Pressedienst, Mosel, Kultur,

Ähnliche Meldungen

Werthers Wurzeln

29.06.2022 Auf Goethes Spuren durch Wetzlar an der Lahn

Indiana Jones in der Eifel

29.06.2022 Schloss Bürresheim als Schauplatz spannender Filme und Führungen

Auf den Spuren der Erfolgs-Trilogie „Heimat“

29.06.2022 Neues Edgar-Reitz-Filmhaus in Simmern im Hunsrück