Katholische Kirche St. Bartolomäus, Zeiskam

Zeiskam · Pfalz

Die Anfänge der Katholischen Pfarrgemeinde St. Bartholomäus gehen zurück bis ins 8. Jahrhundert. Heute umfasst sie im Zusammenschluss der Pfarreiengemeinschaft mit Lustadt und Weingarten ca. 800 Gläubigen. Seelsorgerisch mitbetreut wird Sie über die Pfarreiengemeinschaft Hildegard von Bingen in Bellheim.

Die heutige St. Bartholomäus-Kirche wurde 1755/56, zunächst als Simultankirche, erbaut, baufällig war. Simultankirchen sind (bis auf wenige Ausnahmen) eine Besonderheit in Bayern und der Pfalz. Sie geht zurück auf den Augsburger Religionsfrieden von 1555, bei der der Landesherr die christliche Konfession für sein Herrschaftsgebiet entscheiden durfte: Als Ende des 18. Jh. die  katholisch geprägten, bayerischen Wittelsbacher keinen eigenen Erbfolgers aufweisen konnten, fiel ihr Erbe an die protestanisch-linksrheinischen Verwandtschaft. Der neue Landesherr verlegt sich darauf, keine konfessionelle Veränderung vorzunehmen, sondern die Nutzung des einzigen Kirchenbaus beiden christlichen Kofessionen gemeinschaftlich zu übertragen. Es entstand das sogenannte Simultaneum.

Über dem Hauptportal der St. Bartolomäus Kirche findet man immer noch zu lesen: „Catholici et Reformati has aedes pariter erigebant“, das heißt: Katholiken und Protestanten haben gemeinsam dieses Gotteshaus erbaut.

In der Zeit der bayerischen Könige nach dem Wiener Kongress wurden viele Kichen gebaut, die jeder christlichen Konfession einen eigenen Kirchenbau ermöglichte.


Die frühere barocke Innenausstattung wurde im 19. Jh. durch eine neugotisch ersetzt. Bei der Renovierungn 1972 entfernte man diese. Der jetzige Hochaltar stammt aus der St. Anna-Kirche von Kuhardt, der linke Seitenaltar (Marienaltar) aus der Kirche „Mariä Geburt“ in Böllenborn bei Bad Bergzabern. Der rechte Seitenaltar wurde nicht mehr ersetzt.

1960 schuf der Kunstmaler Benedikt Gröner aus München im Chor ein Deckengemälde, das die „Himmelfahrt Mariens“ darstellt. Die Sakristeierweiterung erfolgte 1969. In dem Zuge wurden auch die bunten Glasfenster eingesetzt.

Die moderne Ausstattung (z.B. Taufstein) stammt aus der letzten Sanierung von 2007-09

Katholische Kirche St. Bartolomäus, Zeiskam


Kath. Kirche St. Bartolomäus, Zeiskam
Kronstr. 41
67378 Zeiskam

Web: https://kath-pfarrei-bellheim.de/
E-Mail: pfarramt.bellheim@bistum-speyer.de
Tel.: +49 7272 973050
Fax: +49 7272 9730519

Öffnungszeiten:

Montag 00:00 - 00:00
Dienstag 00:00 - 00:00
Mittwoch 00:00 - 00:00
Donnerstag 00:00 - 00:00
Freitag 00:00 - 00:00
Samstag 00:00 - 00:00
Sonntag 00:00 - 00:00