Info Kulturelles Erbe "Queichwiesen" Zeiskam

Zeiskam · Pfalz

Die Offenlandschaft westlich von Zeiskam bietet tolle Aus- und Einblicke über die Rieselwiesen, Kanäle und Schleusen der Queichwiesenbewässerung. Als besonderer (und in Deutschland größter) noch mit der extensiven Agrartechnik der Wiesenbewässerung bewirtschafte Naturraum, wurde die Queichniederung zwischen Landau und Germersheim 2018 in die Bundesweite Liste des Immateriellen UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Anhand von Schildern, die entlang der Queich in den kooperierenden Kommunen stehen, kann man sich, wie hier z.B. ganz in der Nähe der Zeiskamer Mühle (L540 südlicher Ortsausgang von Zeiskam) über diese Form der Landwirtschaft aber auch die Besonderheiten der naturräumlichen Vielfalt informieren. Ein besonderes Erlebnis ist es, wenn im Frühling die Wiesen abschnittweise kurzzeitig geflutet sind und große Gruppen von Störchen diese reichen Futtergründe bejagen.

Info Kulturelles Erbe "Queichwiesen" Zeiskam


Gemeinde Zeiskam
Hauptstraße 34
67378 Zeiskam

Web: http://www.queichwiesen.de
E-Mail: gemeinde@zeiskam.de

Öffnungszeiten:

Montag 00:00 - 00:00
Dienstag 00:00 - 00:00
Mittwoch 00:00 - 00:00
Donnerstag 00:00 - 00:00
Freitag 00:00 - 00:00
Samstag 00:00 - 00:00
Sonntag 00:00 - 00:00