05.01.2019

Auf Weinreise durch Rheinland-Pfalz

Die sechs Weinregionen

(rpt) Als Weinland zählt Rheinland-Pfalz zu den ersten Adressen in Deutschland. Diese Tatsache verdankt es den sechs berühmten Weinbauregionen Pfalz, Rheinhessen, Nahe, Mittelrhein, Mosel und Ahr. Rund 70 % der deutschen Weine und Sekte werden in Rheinland-Pfalz produziert.

Zu den international anerkannten Spitzenweinen zählen zum Beispiel Rieslinge, Spätburgunder, Frühburgunder, Weiß- und Grauburgunder, Silvaner, Dornfelder und Müller-Thurgau, um nur die wichtigsten Rebsorten zu nennen. Leichtigkeit, Spitzigkeit und Fruchtigkeit zeichnen diese Weine aus. Jeder Weinfreund kann hier „seinen“ Wein finden.

Schon zur Römerzeit wurden in den rheinland-pfälzischen Weinbauregionen Trauben angebaut. Heute machen es kreative Winzerinnen und Winzer in allen Weinbauregionen vor, dass Innovation und Leidenschaft Top-Weine hervorbringen können. Die unterschiedlichen Rebsorten und Bodenverhältnisse lassen die rheinland-pfälzischen Weine niemals uniform erscheinen. Jede Region präsentiert Weine mit eigenem Charakter und lässt eine Verkostungsreise zu einem spannenden Erlebnis werden.

Rheinhessen und Pfalz: Mit 26.200 ha bzw. 23.400 ha Rebfläche stehen Rheinhessen und die Pfalz an der Spitze der deutschen und rheinland-pfälzischen Weinbauregionen. Ein Rebenmeer, das sich bis zum Horizont erstreckt: Die Pfalz ist stolz darauf, das größte Riesling-Anbaugebiet der Welt zu sein (5.455 ha). Durch die Pfalz führt auch die älteste deutsche Touristikstraße, die „Deutsche Weinstraße“. Rheinhessen punktet mit dem RS – dem Rheinhessen-Silvaner, aber auch mit hervorragenden Rotweinen. Dafür ist besonders die Rotweinstadt Ingelheim bekannt. In Rheinhessen findet man auch die größte Dichte an Weinstuben und Straußwirtschaften beim Winzer vor.

Mosel: Berühmt für ihre hervorragenden Steillagenweine ist das Weinanbaugebiet Mosel mit seinen Nebenflüssen Ruwer und Saar, (bis 2008 hieß das 9.086 ha große Anbaugebiet „Mosel-Saar-Ruwer). Wichtigste Anbausorte ist die Rieslingtraube, die Königin der Reben. An der Mosel liegt auch Deutschlands älteste Stadt, die Römerstadt Trier.

Mittelrhein: Das Mittelrheintal weist den höchsten Steillagenanteil (85 %) aller deutschen Anbaugebiete auf. Bedingt durch die äußerst schwierige Bearbeitung, haben sich leider viele Winzer aus dem Weinbau zurückgezogen und das Gebiet besitzt nur noch eine ca. 400 ha große Anbaufläche. Die Riesling-Weine vom Mittelrhein haben Weltberühmtheit erlangt und werden auch heute noch an königlichen Tafeln getrunken.

Nahe: 4.400 Hektar Rebfläche liegen entlang der Nahe, einer Region, die vorzügliche Bedingungen für exzellente Weine bietet: Milde Temperaturen und viel Sonne bilden ein hervorragendes Klima für Rebsorten wie Müller-Thurgau, Silvaner und Riesling. Die Spielarten des Burgunders, Kerner, Scheurebe, Portugieser und Dornfelder runden das Naheangebot ab.

Ahr: Mit 548 ha Rebfläche, davon 85 % für Rotweine, ist das Weinbaugebiet Ahr das größte geschlossene Rotweinanbaugebiet in Deutschland und gleichzeitig auch eines der nördlichsten. Ganz besonders der Spätburgunder, aber auch der Frühburgunder sorgt für den ausgezeichneten Ruf der Ahr-Rotweine.

Reisen ins Weinland Rheinland-Pfalz sind das ganze Jahr über ein kulinarisches Vergnügen, denn die Winzer öffnen gerne ihre Hoftore und Kellertüren für Weinfreunde. Die Weinhotels und Restaurants präsentieren die Spitzenweine der Region korrespondierend zu den auf die Jahreszeit abgestimmten Menüs.

Info: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstraße 103 -105, 56068 Koblenz, Tel: +49 (0)1805/7574636 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.), Fax: +49 (0)261/91520–40, info(at)gastlandschaften.de, www.gastlandschaften.de, www.facebook.com/rheinland-pfalz

Kategorie: Basistexte, Wein, Kultur & Kulinarik

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)rlp-tourismus.de
www.rlp-tourismus.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (6)