23.09.2020

Linsen und Landschweine

Die Westerwälder Küche ist bäuerlich und bodenständig

(rpt) Einfach war sie und sehr natürlich, die Westerwälder Küche. Ursprünglich kam nur das auf den Tisch, was auch auf dem eigenen Feld und im eigenen Garten wuchs: Kartoffeln, selbst angebautes Gemüse, Eier und Fleisch von den Tieren, die im Stall standen. Die meisten Menschen waren Selbstversorger und es gibt viele traditionelle Speisen, die aus der puren Not geboren sind.

Der "Westerwälder Ischel" ist eine von diesen traditionellen Speisen. Um 1635 machte den Westerwäldern rund um Hachenburg eine große Hungersnot zu schaffen. In dieser schweren Zeit soll die Bevölkerung sich in ihrer Ausweglosigkeit damit geholfen haben, Igel in ihren Kochtöpfen zuzubereiten. Vor allem rund um Hachenburg ist der Ischel heute noch eine Spezialität. Allerdings nicht mehr als tatsächlicher Igel, sondern als eine Art Hackbraten aus Rind- und Schweinefleisch, der an einem Stück und in einer dunklen Zwiebelsoße serviert wird.

„Wäller Küche“ wiederentdeckt

Heute entdeckt man die ursprüngliche „Wäller Küche“ wieder, wie die Westerwälder Küche in der Region auch genannt wird. Junge Produzenten greifen auf alte Zutaten zurück und ergänzen sie um eigene Ideen. Auf den Feldern werden Linsen und Lein angebaut, in immer mehr bäuerlichen Betrieben leben Landschweine wie in alten Zeiten. Salate werden mit einheimischen Ölen verfeinert und der Ziegenkäse kommt vom Bauern um die Ecke.

Wer mit offenen Augen durch den Westerwald reist, entdeckt eine Vielzahl von Hofläden und Manufakturen, die einen Besuch wert sind.

Weitere Informationen unter
www.gastlandschaften.de/westerwald

Kategorie: Allgemeines 2020, Westerwald, Kulinarik, Pressedienst

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)