27.08.2020

Luthers schwerer Gang nach Worms

Spannende Führung durch das Jahr 1521

(rpt) Die Menschen in Worms jubelten Martin Luther zu. Der Besuch des Reformators, der von der Kirche als Bußgang gedacht war, glich einem Triumphzug: Nachdem Papst Leo X. im Januar 1521 den Kirchenbann über den jungen Wittenberger Theologieprofessor verhängt hatte, setzten Reichsfürsten sein Verhör auf dem Reichstag in Worms durch. Kaiser Karl V. sicherte ihm freies Geleit zu, Luther reiste im April 1521 in die Reichsstadt. Doch er blieb standhaft bei seinen Thesen. Der Kaiser erklärte ihn anschließend für vogelfrei, Luther musste sich auf der Wartburg verstecken – und die Einheit der Kirche zerbrach.

Vom Alltag in der überfüllten Reichsstadt

Wie es Luther in seinen 24 Stunden Bedenkzeit ergangen sein mag, um die er gebeten hatte, ist Thema bei der Kostümführung „Mönchlein, du gehst einen schweren Gang“. Teilnehmer erfahren auch, wie der Alltag in der überfüllten Reichsstadt damals aussah, in der 7.000 Bewohner für rund 10.000 Gäste sorgen mussten.

Tief beeindruckt von Luthers Einzug in die Stadt

Bei der Tour „Hier stehe ich und kann nicht anders“ wirken sogar mehrere Darsteller mit: Sie treten unter anderem als Kurfürst von Sachsen, als Wirtin des Gasthauses, in dem Luther übernachtete, und als Bäuerin auf, die tief beeindruckt von Luthers Einzug in Worms erzählt. Beide Kostümführungen dauern etwa eineinhalb Stunden, sind für Gruppen bis 15 Teilnehmer buchbar – und lassen das damalige Geschehen aufleben. 

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/rheinhessen

Kategorie: Pressedienst, Rheinhessen, Allgemeines 2020, Kultur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1 55268 Nieder-Olm
Tel.+ 49 (0) 6136 92398-0
Fax+ 49 (0) 6136 92398-79
info(at)rheinhessen.info
www.rheinhessen.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)rlp-tourismus.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (2)